Kreisverkehr !!!

Antworten
brummbaer
Beiträge: 383
Registriert: 11. März 2009 17:59
Wohnort: Schweden
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Kreisverkehr !!!

Beitrag von brummbaer »

Hej, ich finde in Schweden viele Kreisverkehre, haben die Schweden irgendwas verpasst,die fahren ja als wenn der garnicht da ist,und blinken wohin sie wollen?1. :roll:
gruss brummbaer


Zitat: Wer an die Quelle will, muss auch mal gegen den strom schwimmen.

Advertisement
Benutzeravatar
Thydyinglight
Beiträge: 65
Registriert: 5. September 2008 16:49
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Thydyinglight »

tun die deutschen doch auch!° :ät:



Norrfan
Beiträge: 199
Registriert: 6. Dezember 2008 19:16
Wohnort: Schweden
Kontaktdaten:

Beitrag von Norrfan »

Es ist hier eine weitverbreitete Meinung, dass man den Kreisverkehr in puncto Blinken wie jede andere Kreuzung behandeln muss, so dass sie halt dann auch beim Einfahren links blinken. Leider wissen offensichtlich viele nicht, dass man erst direkt vor der beabsichtigten Ausfahrt aus dem Kreisverkehr rechts blinken darf und nicht eher. Deshalb ist beim Einfahren viel Vorsicht geboten.
Norrfan



brummbaer
Beiträge: 383
Registriert: 11. März 2009 17:59
Wohnort: Schweden
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von brummbaer »

Hej Thydelyt, die Fahren nicht so schlimm wie die in Göteborg,
die fahren in die Kreisverkehre rein als wenn sie dich abschiessen wollen,und kriegen kaum die Ausfahrt, teilweise ueber die Steine, ich habe soetwas in D noch nicht gesehen :holz:
gruss brummbaer


Zitat: Wer an die Quelle will, muss auch mal gegen den strom schwimmen.

hansbaer
Beiträge: 892
Registriert: 31. Juli 2008 20:25
Wohnort: Gustavsberg
Kontaktdaten:

Beitrag von hansbaer »

@Norrfan: Mir wurde das blinken beim reinfahren sogar in der schwedischen Fahrschule so beigebracht und bin es mittlerweile (leider) auch ziemlich gewöhnt.

Ich habe mal etwas dazu recherchiert und kam zu dem Schluss, dass es nicht ausdrücklich verboten ist.
Das Vägverket (mittlerweile wahrscheinlich beim Transportstyrelsen) sagte nur, dass man es nicht machen muss, aber sagte nicht, dass es nicht erlaubt ist.

Siehe hier:

http://publikationswebbutik.vv.se/uploa ... _7_okt.pdf

Den Spurwechsel innerhalb eines zweispurigen Kreisverkehrs soll man sogar anzeigen. Mir wurde gesagt, dass man das direkt bei der Ausfahrt davor machen soll, damit der Hintermann rechtzeitig bescheid weiß.

Die Blinkerei in den zweispurigen Kreisverkehren ist ohnehin so eine Sache, denn bei soviel Geblinke blickt keiner mehr durch.

Übrigens sollte man bei Kreisverkehren nicht von deutschen Verhältnissen ausgehen. Dort war die Blinkerei lange Zeit gar nicht geregelt. Ich habe noch in der Fahrschule gelernt, dass man beim Reinfahren blinken soll. Bald darauf wurde es dann verboten.

Für einen britischen Kreisverkehr ist man aber sowohl mit schwedischen als auch mit deutschen Kenntnissen nur unzureichend gerüstet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Magic_Roundabout
Zuletzt geändert von hansbaer am 1. April 2009 21:20, insgesamt 1-mal geändert.



nightbow
Beiträge: 352
Registriert: 16. Juni 2007 21:21
Kontaktdaten:

Beitrag von nightbow »

(gelöscht - sorry leute)
Zuletzt geändert von nightbow am 5. März 2010 12:47, insgesamt 1-mal geändert.



strillo
Beiträge: 49
Registriert: 6. November 2007 14:33
Wohnort: Göteborg-Torslanda
Kontaktdaten:

Beitrag von strillo »

Ich kann nightbow nur zustimmen. In Deutschland blinken immer noch viele wenn sie in den Kreisel reinfahren. Da weißt Du nie wann sie abbiegen. Hier in Schweden blinkt man links und wenn man nicht blinkt fährt man eben die nächste Ausfahrt ab. Ich habe hier in Göteborg übrigends kein über den Stein fahren oder ähnliches Verhalten im Kreisverkehr erlebt. Ich finde der Autoverkehr hier in Göteborg ist relativ entspannt. Wir leben hier eben in Schweden, da ist nicht alles so geregelt wie in Deutschland. Mir gefällts.



Framsidan
Beiträge: 2647
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Framsidan »

strillo hat geschrieben:Ich kann nightbow nur zustimmen. In Deutschland blinken immer noch viele wenn sie in den Kreisel reinfahren. Da weißt Du nie wann sie abbiegen. Hier in Schweden blinkt man links und wenn man nicht blinkt fährt man eben die nächste Ausfahrt ab. Ich habe hier in Göteborg übrigends kein über den Stein fahren oder ähnliches Verhalten im Kreisverkehr erlebt. Ich finde der Autoverkehr hier in Göteborg ist relativ entspannt. Wir leben hier eben in Schweden, da ist nicht alles so geregelt wie in Deutschland. Mir gefällts.
Ich finde auch den Verkehr hie rin göteborg gut, viel besser als in D wo keiner weiss dass es im auto auch einen blinker gibt.
Bin übrigens vor 3 Stunden von D heimgekommen.



Brelinger
Beiträge: 101
Registriert: 12. November 2008 08:49
Wohnort: Jönköping
Kontaktdaten:

Beitrag von Brelinger »

Hej,

meine Auffassung zu dem Thema möchte ich mal etwas vom Kreisverkehr weglenken und etwa so beschreiben:

- die "Schweden" fahren oft schlecht Auto aber et läuft.
Evtl. bedingt durch den vielen Platz, die Mentalität und das Verkehrsaufkommen. Treu nach dem Motto: "det löser sig" - immer voran.

- die "Deutschen" brauchen eben Regeln und Befehle.
Man will es eben richtig machen und vor allem sein Recht haben.

Da ich alle 5 Wochen nach DE fahre kann ich fast immer folgende Beobachtung machen (Autobahn in DE):

Ein Auto mit schwedischem Kennzeichen fährt auf der linken Spur und man nähert sich schnell von hinten - erst passiert evtl. nix, dann fährt man aber rüber und gibt den Weg frei. Man ist die hohen Geschwindigkeiten eben nicht gewohnt.

Ein Auto mit deutschem Kennzeichen fährt links (meist eine der Marken mit gekauftem Anspruch auf Linksspur) - man kommt von hinten und es wird kein Platz gemacht. Dies aus Prinzip oder Ähnlichem - evtl. einfach aus Neid, Regelwut .... was weiss ich.

Ist für mich einfach zusammenzufassen:

Die deutschen Autofahrer können vielleicht geordneter im Kreisverkehr fahren, aber bei den Schweden funktioniert es doch auch!


Und in DE wird der Kreisverkehr immer populärer, u.A. auch weil er praktisch ist & Unfälle mindern kann.


Das Leben ist ein Match!

Benutzeravatar
Lille Emil
Beiträge: 118
Registriert: 11. Dezember 2006 22:00
Wohnort: 31431 Hyltebruk
Kontaktdaten:

Meine Erfahrung...

Beitrag von Lille Emil »

Hallo zusammen.
Meine Auffassung nach, sehen die meisten Schweden den Kreisverkehr als eine "normale" Kreuzung an. Sie blinken nicht dauerhaft nach links...

Beispiel:
Ein Kreisverkehr mit einer Zufahrt und drei Abfahrten.
Wollen sie nach rechts (1. Abfahrt) blinken sie rechts. Wollen sie gerade aus (2. Abfahrt), blinken sie garnicht. Wollen sie nach links (3. Abfahrt) blinken sie nach links und fahren ohne rechtsblinker raus...

Nebenbei gibt es aber auch schwedische Autofahrer, die nach dem europäischen Verkehrsrecht fahren.
Nur rechtsblinken, wenn man den Kreisel verlassen möchte.
Dies führt auch unter Einheimischen zu großen Problemen.
Ganz gleich ob man in Göteborg fährt oder auf dem Lande...

Nach Erklärungsversuchen meiner schwedischen Familie, ist es so kompliziert geworden, da man keine Fahrschule besuchen musst. daher lernt man halt alles vom Vater/Mutter. Und wenn die es schon "falsch" machen, dann setzt sich dies fort.
Besonderer Tipp von meinem Schwiegervater:
Warten und sich Zeit lassen. Dabei stehts Blickkontakt halten. Dann funktioniert es.

Zum Thema Autobahn:
Es ist schon erstaunlich, wie toll man in Dänemark und in Schweden Autobahn fahren kann.
Obwohl man eine Geschwindigkeitsbegrenzung hat, kommt man schneller und ausgeruhter ans Ziel. Keine Idioten die drängeln, keine die rechts überholen oder "plötzlich" im Spiegel auftauchen...
Mein Fazit:
Von Hylte nach Rödby brauche ich ca. 4 Std. bei ca. 400 km...
In D brauche ich für die gleiche Strecke ca. 6-8 Std..
Baustellen, Unfälle und assoziales Fahrverhalten inklusive.
Ach ja, in S benötige ich ca. 6 Liter auf 100 km. In D das doppelte...
Sagt ja wohl alles, oder?
Mvh
Emil



hansbaer
Beiträge: 892
Registriert: 31. Juli 2008 20:25
Wohnort: Gustavsberg
Kontaktdaten:

Re: Meine Erfahrung...

Beitrag von hansbaer »

Lille Emil hat geschrieben: Es ist schon erstaunlich, wie toll man in Dänemark und in Schweden Autobahn fahren kann.
Obwohl man eine Geschwindigkeitsbegrenzung hat, kommt man schneller und ausgeruhter ans Ziel. Keine Idioten die drängeln, keine die rechts überholen oder "plötzlich" im Spiegel auftauchen...
Mein Fazit:
Von Hylte nach Rödby brauche ich ca. 4 Std. bei ca. 400 km...
In D brauche ich für die gleiche Strecke ca. 6-8 Std..
Baustellen, Unfälle und assoziales Fahrverhalten inklusive.
Ach ja, in S benötige ich ca. 6 Liter auf 100 km. In D das doppelte...
Sagt ja wohl alles, oder?
Wenn Schweden eine Einwohnerdichte von 230 Einwohnern pro km² hätte, wäre es auch so wie in Deutschland. Die Straßen sind so leer und das Fahren so stauarm, weil es einfach sehr wenige Leute gibt, die die Straße benutzen könnten. Zudem ist Deutschland ein Transitland im internationalen Warenverkehr. Straßen, die viel benutzt werden, müssen auch oft erneuert werden. Das bremst den Verkehr in Deutschland aus.



teddybjörn
Beiträge: 65
Registriert: 6. Juni 2008 19:38
Kontaktdaten:

Beitrag von teddybjörn »

ich genieße es auch jedes mal, wenn ich in schweden auto fahre! es ist schon insg. stressfreier und angenehmer.

jedoch darf man eben den umstand bei der bewertung des schwedischen u. deutschen autofahrers nie ausser acht lassen, dass man hier in D eben, wie von hansbaer erwähnt, ein viel höheres verkehrsaufkommen hat. schweden fahren nämlich sicher nicht besser auto, es sind nur weniger potenzielle gefahren (unfallgegener) auf der strasse. dabei möchte ich sicher kein loblied auf deutsche autofahrer halten, doch weiss jeder der hier durch die lande fährt ganz genau, dass wir alle in stresssituationen nicht immer sozial verträglich reagieren. jeder fehler eines anderen wird viel zu dramatisch gesehen usw.

wie dem auch sei...ich mag die kreisverkehre im vergleich zu einer mit schildern oder ampeln geregelten kreuzung. es ist wesentlich flüssiger für den einzelnen zu durchfahren. doch gibt es sicher missverständnisse, denn wie schon angepsrochen verhalten sich nicht alle autofahrer gleich beim ein- und ausfahren in solche kreisel.
für mich halte ich es wie in D, ich rechne immer mit einem "fehler" des anderen und bin deshalb vorsichtig.



Autogast

Beitrag von Autogast »

Die Beschreibunjg von Lille Emil finde ich äußerst einfach und logisch:

Zitat:

"Beispiel:
Ein Kreisverkehr mit einer Zufahrt und drei Abfahrten.
Wollen sie nach rechts (1. Abfahrt) blinken sie rechts. Wollen sie gerade aus (2. Abfahrt), blinken sie garnicht. Wollen sie nach links (3. Abfahrt) blinken sie nach links und fahren ohne rechtsblinker raus... "

Gibt es daran noch was zu deuteln? Besser und einfacher kann man es ja nicht machen.

Glücklicher Schweden-Autofahrer



Emil als Gast

Beitrag von Emil als Gast »

Hallo.
Dass man in D natürlich eine großere Verkehrsdichte hat, weiß ich. Allerdings würde ich einfach mal annehmen, dass in Großstädten die gleiche Situation vorherrscht. Dennoch möchte ich erwähnen, dass gerade aufgrund der höheren Verkehrsdichte ein defensiveres Fahrverhalten angebracht wäre. Und das fehlt mir in D. Kaum hat man in Püttgarten angelegt, schon rasen die ersten "Idioten" an einem vorbei (meistens mit deutschen Kennzeichen). Trotz durchgezogener Linie, oder Geschwindigkeitsbegrenzung. Aber zurück zum Kreisverkehr (KV).
Ich mache das nun so. Ich fahre halt nicht mehr "blind" in den KV. In D konnte ich mich auf den blinkenden Gegenüber verlassen. Da habe ich mich höchstens über einen Blinkmuffel geärgert, der dann doch rechts abgebogen ist. Nun halte ich grundsätzlich an und vergewissere mich, was die "Anderen" so machen. Dann ist zwar der Verkehrsfluß nicht mehr so flüssig. Aber besser als ein Unfall...
Mvh
Emil



mütze08
Beiträge: 219
Registriert: 16. Juli 2008 20:08
Wohnort: 23714 Benz
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

kreisverkehr

Beitrag von mütze08 »

hej
wir passen uns immer denschwedischen verhältnissen an.in der ruhe liegt die kraft.
aber mit dem neuen kreisverkehr in dänemark von hälsingör haben wir rezpekt,denn da steht eine ampel.
gruß jörg und christiane



Antworten

Zurück zu „Allgemeines, Fragen und Tipps zum Thema Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste