uppehållsrätt in Schweden

Antworten
Benutzeravatar
LillaSkahus
Beiträge: 107
Registriert: 30. April 2012 14:01
Wohnort: Ostholstein und Eksjö Kommun
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

uppehållsrätt in Schweden

Beitrag von LillaSkahus »

Hej,
jetzt dauert es nur noch ca. 10 Wochen und es geht los mit unserem Umzug!
Ich habe Mitte März beim Migrationsverket uppehållsrätt beantragt. Mein ansökan ist auch eingegangen (kann man ja auf der Internetseite ueberpruefen. Hat jemand eine Ahnung, wie lange die Bearbeitung in etwa dauert? Mache mir doch etwas Sorgen, dass es bis September nichts wird und ich somit auch meine Personnummer nicht beantragen kann und dadurch wiederum "handlungsunfähig" in Sachen Telefon-, Strom-, Auto- usw. anmeldung bin.
Wäre toll, wenn mir jemand seine Erfahrungen mitteilen könnte!

Ansonsten halte ich es vor Vorfreude kaum noch aus und wuerde am liebsten schon morgen die Koffer packen!

Hejdå

LillaSkahus



Am Ende stellt sich die Frage:
was hast Du aus Deinem Leben gemacht?
Was Du dann wünschst
getan zu haben, das tue jetzt.
(Erasmus von Rotterdam)

Advertisement
Framsidan
Beiträge: 2647
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt

Beitrag von Framsidan »

LillaSkahus hat geschrieben:Hej,
jetzt dauert es nur noch ca. 10 Wochen und es geht los mit unserem Umzug!
Ich habe Mitte März beim Migrationsverket uppehållsrätt beantragt. Mein ansökan ist auch eingegangen (kann man ja auf der Internetseite ueberpruefen. Hat jemand eine Ahnung, wie lange die Bearbeitung in etwa dauert? Mache mir doch etwas Sorgen, dass es bis September nichts wird und ich somit auch meine Personnummer nicht beantragen kann und dadurch wiederum "handlungsunfähig" in Sachen Telefon-, Strom-, Auto- usw. anmeldung bin.
Wäre toll, wenn mir jemand seine Erfahrungen mitteilen könnte!

Ansonsten halte ich es vor Vorfreude kaum noch aus und wuerde am liebsten schon morgen die Koffer packen!

Hejdå

LillaSkahus
Hast du das von Deutschland aus beantragt?

Als Eu Bürger hast du ja Recht hier 3 Monate zu sein aber nach spätestens 3 Monaten musst du das Uppehållsrätt beantragen.

Um die Personnummer zu bekommen, musst du entweder eine feste Anstellung haben oder dich anderswie versorgen können

http://stockholmcrossroads.se/article/h ... sonnummer/

Framsidan



Benutzeravatar
LillaSkahus
Beiträge: 107
Registriert: 30. April 2012 14:01
Wohnort: Ostholstein und Eksjö Kommun
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt

Beitrag von LillaSkahus »

@Framsidan
ja, habe ich von D. aus beantragt. Habe alle geforderten Unterlagen mitgeschickt und auch eine Eingangsbestätigung erhalten. Bin z. Zt. "pensionär" und habe Nachweis usw. mitgeschickt.
Personnummer wollte ich dann gleich, wenn ich vor Ort bin beantragen. Habe eben nur Sorge, dass sich die Sache mit dem u-r. so lange hinzieht, deshalb meine Frage zu Erfahrungen mit dem Migrationsverket.

Hälsningar!
LillaSkahus



Am Ende stellt sich die Frage:
was hast Du aus Deinem Leben gemacht?
Was Du dann wünschst
getan zu haben, das tue jetzt.
(Erasmus von Rotterdam)

Yvonne
Beiträge: 251
Registriert: 10. Oktober 2010 12:05
Wohnort: Sverige
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt

Beitrag von Yvonne »

Hast du in das Formular rein geschrieben ab wann du dich in Schweden aufhälst? Denn dann bearbeiten die es erst von dem Tag an wo du in Schweden wohnst. Habe schon von einigen gehört die es aus Deutschland schon abgeschickt haben und erst was gehört haben 1-2 Wochen nachdem sie in Schweden gewohnt haben. Im Moment wird man Auch nicht so viel da erreichen können, denn die Urlaubssaison fängt an.



Benutzeravatar
LillaSkahus
Beiträge: 107
Registriert: 30. April 2012 14:01
Wohnort: Ostholstein und Eksjö Kommun
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt

Beitrag von LillaSkahus »

@Yvonne:
ja, ehrlich wie ich bin, habe ich reingeschrieben, dass wir am 01.09. umziehen, aber habe eine c/o-Adresse in Schweden angegeben. Manchmal ist Ehrlichkeit wohl gleichzusetzen mit Dusseligkeit.

Ich denke auch, dass Nachfragen zur Zeit wenig Sinn macht. Vielleicht versuche ich es Anfang/ Mitte August nochmal per Mail dort.
Unser neuer Wohnsitz liegt übrigens nicht, wie anfangs gedacht, in der Eksjö kommun, sondern gerade noch in der Vetlanda kommun. Deshalb hatte ich mich auch auf Dein Angebot, bei Formalitäten vor Ort zu helfen, nicht mehr gemeldet (hätte mich ja wenigstens für das Angebot bedanken können) ist aber irgendwie untergegangen. Deswegen jetzt noch: DANKE!

Grüße!
LillaSkahus



Am Ende stellt sich die Frage:
was hast Du aus Deinem Leben gemacht?
Was Du dann wünschst
getan zu haben, das tue jetzt.
(Erasmus von Rotterdam)

Framsidan
Beiträge: 2647
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt

Beitrag von Framsidan »

LillaSkahus hat geschrieben:@Yvonne:
ja, ehrlich wie ich bin, habe ich reingeschrieben, dass wir am 01.09. umziehen, aber habe eine c/o-Adresse in Schweden angegeben. Manchmal ist Ehrlichkeit wohl gleichzusetzen mit Dusseligkeit.

Grüße!
LillaSkahus
Lillaskahus Ehrlichkeit ist NIE Dusseligkeit. Du weisst doch Lügen haben kurze Beine und man schafft sich durch Lügen nur Probleme auf die Dauer.

Also bleib weiter ehrlich :thumbsup:

Aber jetzt macht Schweden erst mal Urlaub ;) Jeder Angestellte mit Festanstellung hat ja laut "semesterlagen" das Recht während der Sommermonate mindestens 3 Woche zusammenhängenden Urlaub zu bekommen (ausser man verzichtet selber darauf).
Deshalb sperren viele Betriebe 4 Wochen zu (Industriesemester) und auch bei den Behörden läuft alles nur auf Sparflamme

Framsidan



Yvonne
Beiträge: 251
Registriert: 10. Oktober 2010 12:05
Wohnort: Sverige
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt

Beitrag von Yvonne »

Anfang August ist Eine gute Zeit da mal nach zu fragen. Im Moment sitzen viele Vertretungen bei den Ämtern. Die halten das Ganze nur am Laufen. Vetlanda Kommune ist Auch sehr schön.



Norrfan
Beiträge: 199
Registriert: 6. Dezember 2008 19:16
Wohnort: Schweden
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt

Beitrag von Norrfan »

Wenn Du ab 1.9. beantragt hast (zeitpunkt des Wohnens in S) wirst Du vor diesem Tag auch keinen Bescheid bekommen.



chris22
Beiträge: 14
Registriert: 22. April 2013 18:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt

Beitrag von chris22 »

Die Bearbeitungszeiten beim Migrationswerket liegen zur Zeit bei circa 10 Monaten.
Täglich suchen etwa 300 Personen aus vor allem nordafrikanischen Ländern um Aufenthalt in Schweden an und deren Anträge werden Vorrangig behandelt. Anrufen hilft nichts und beschleunigt auch nichts. Meist bekommt man sowieso nur eine knapp schwedisch sprechende Person ans Telefon und die rabbelt nur runter was man auch auf der Homepage lesen kann.
Erfahrungswerte, leider.



Benutzeravatar
MariaSvensson
Beiträge: 131
Registriert: 8. Juli 2011 23:19
Wohnort: Jälluntofta
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt in Schweden

Beitrag von MariaSvensson »

Hej,

also um mal etwas Optimismus zu verbreiten... Wir haben Anfang Dezember 2011 das Aufenthaltsrecht beantragt und Ende Januar 2012 bekommen, keine 2 Monate.
Unsere PN haben wir aber erst im Mai 2012 bekommen. Lag aber auch ein wenig an uns, wir hatten da was überlesen und mussten die zwei mal beantragen. Dauert also nicht ganz so lange.

Lieben Gruß


Freue dich deines Lebens, es ist schon später als du denkst.

Benutzeravatar
Haro
Beiträge: 102
Registriert: 22. August 2008 21:13
Wohnort: Rosenfors (Småland)
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt in Schweden

Beitrag von Haro »

Hej LillaSkahus,

wir haben auch schon einigen beim Einwandern und den Formalitäten geholfen und die letzte Zeit ist es komisch mit dem Aufenthaltsrecht und dem Migrationsverket. Normalerweise hat man ja als EU Bürger dass Recht sich überall in der EU nierderzulassen, gut Schweden möchte dass man das Aufenthaltsrecht beantragen soll schickt aber wie bei den beiden letzten denen wir geholfen haben dann einen Bescheid in dem steht dass Sie das Aufenthaltsrecht nicht brauchen, schon irgendwie komisch !?!
Viel problematischer ist es seit Anfang 2012 die Personennummer zu bekommen. Die Schweden haben nämlich die Hürden für die Einwanderung ganz schön erhöht. Wenn man als Rentner hier einwandert ist es kein Problem, da braucht man nur eine deutsche Krankenversicherung nachzuweisen.
Wandert man ein und hat einen mindestens 12 monatigen!! (kürzer nutzt nichts) Arbeitsvertrag ist es auch kein Problem. Wandert man aber ohne Job hier ein (nicht als Arbeitsloser!) muss man für den Erhalt der Personennummer pro Erwachsenem 150.000 Sek (Kinder die Hälfte) als Barvermögen nachweisen sonst erhält man diese nicht.

Viele Grüße aus Småland :-flagge2
Harald


Viele Grüße aus Ostsmåland :-flagge2
Harald

http://www.h-y-kehne.eu

Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

Benutzeravatar
LillaSkahus
Beiträge: 107
Registriert: 30. April 2012 14:01
Wohnort: Ostholstein und Eksjö Kommun
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt in Schweden

Beitrag von LillaSkahus »

Hej und guten Morgen,
@Haro: meinst Du, ich könnte ohne Bestätigung des u.r., bzw. nur mit der Eingangsbestätigung, zum Skatteverket gehen und die PN beantragen?

Habe gestern auf meine Mailanfrage vom Migrationsverket die Antwort erhalten, dass es ca. 6Monate bis zur Bewilligung dauert und dass das u.r. nicht vor Umzug gewährt wird. Ich hoffe, dass die dort nicht meinen, ab Umzug nochmal 6Monate, denn ich habe es Mitte März beantragt und bei 6Monaten wäre ja zu hoffen, dass ich Mitte September Post bekomme.

Bin so aufgeregt, nur noch 8Tage, dann geht es los...!
Grüße von der etwas konfusen
LillaSkahus



Am Ende stellt sich die Frage:
was hast Du aus Deinem Leben gemacht?
Was Du dann wünschst
getan zu haben, das tue jetzt.
(Erasmus von Rotterdam)

Benutzeravatar
Haro
Beiträge: 102
Registriert: 22. August 2008 21:13
Wohnort: Rosenfors (Småland)
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: uppehållsrätt in Schweden

Beitrag von Haro »

Hej LillaSkahus,

ich Denke dass kannst Du versuchen weil das Aufenthaltsrecht ja im Prinzip nichts mit der Personennummer zu tun hat. Wir haben damals auch erst die Personennummer beantragt die wir nach einer Woche bekommen haben. Danach haben wir erst das Aufenthaltsrecht beantragt, das hatten wir damals nach 6 Wochen, nun dauert es leider bis zu 10 Monaten. Das ist aber auch nicht so wichtig, wichtiger ist die Personennummer, die braucht Ihr ja für alles mögliche.


Viel Grüße aus Småland :-flagge2
Harald


Viele Grüße aus Ostsmåland :-flagge2
Harald

http://www.h-y-kehne.eu

Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

Antworten

Zurück zu „Auswandern, Leben, Studieren und Arbeiten in Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ekbygg und 4 Gäste