Gebäudeversicherung in Schweden

Antworten
ZanderFranz
Beiträge: 19
Registriert: 7. Februar 2010 16:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von ZanderFranz »

Kann jemand eine Gebäudeversicherung empfehlen.
Ist man gesetzlich verpflichtet eine Gebäudeversicherung zu haben?
Kann mir jemand sagen was Drulleförsäkring und Utökad Byggnadsförsäkring bedeutet?

Schon mal Danke für Eure Rückmeldungen

http://sweforum.schwedenstube.de/postin ... =post&f=14#


Advertisement
vinbergssnäcka
Beiträge: 952
Registriert: 3. September 2012 11:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung

Beitrag von vinbergssnäcka »

Hallo,

was möchtest Du denn Versichern? Ein Ferienhaus?
Meines wissens gibt es da keine Pflicht zur Versicherung. Was anderes, wenn Du das Objekt beliehen hast oder beleihen möchtest.

Einen Tipp zu geben ist schwer, du solltest verschiedene Angebote vergleich...ein paar gängige Versicherungen sind zB Folksam, Länsförsäkringar, IF, Trygg-Hansa.....gibt noch einige mehr.

Eine Drulleförsäkring springt dann ein, wenn Du die Schäden selber verursachst und utökad bedeutet erweitert. Was das im einzelnen bedeutet entnimmst Du aber den Versicherungsregeln försäkringsvillkor.


liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
ZanderFranz
Beiträge: 19
Registriert: 7. Februar 2010 16:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung

Beitrag von ZanderFranz »

Danke für Deine Info!

Es geht um ein nicht belastetes Ferienhaus!


Dalsländer
Beiträge: 521
Registriert: 2. März 2011 21:49
Wohnort: Dalsland
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung

Beitrag von Dalsländer »

noch ein Tip zu Ferienhausversicherungen.....

Oft haben die Versicherer Obergrenzen für die Inhaltsversicherung (Hausrat) bei Ferienhäusern.
Wer also gut eingerichtet ist sollte da genau drauf achten. Bei uns hätte das nicht gereicht.

Auch dran denken das Inventar / Werkzeug / Boot / Rasenmäher in einer vorhandenen Garage/Scheune
mit einzurechnen.
Bei mir stehen auch Boot und Motor mit Nummer im Versicherungsschein.


Nordic by Nature.......

Der Dalsländer vom Stora Le
ZanderFranz
Beiträge: 19
Registriert: 7. Februar 2010 16:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von ZanderFranz »

Auch für diesen Tipp möchte ich mich bedanken.

Daran habe ich bisher auch nicht gedacht!


Helga Wehberg
Beiträge: 10
Registriert: 9. April 2012 19:28
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von Helga Wehberg »

hej Franz, vielleicht noch ein paar Tipps, wenn du anfängst, die unterschiedlichen Versicherungen auf Preis/Leistung miteinander zu vergleichen: Natürlich ist die jährliche Prämie wichtig, aber die Selbstbeteiligung ist unterschiedlich, wenn es sich z.B. um
kleinere Schäden wie Sturm-, Hagel- oder Wasserschaden handelt.
Wenn du Boot, Rasenmäher, Werkzeug, Gartenmöbel etc. in einem uthus, lada o.ä. aufbewahrst, kannst du alles komplett versichern, ohne Einzelversicherungen abschließen zu müssen.
Ob gesetzlich vorgesehen oder nicht, kein Schwede lebt ohne Gebäudeversicherung, denn unsere Holzhäuser brennen wie Zunder,
das muss noch nicht mal Eigenverschulden sein, sondern kann auch durch ein heftiges Gewitter ausgelöst werden. Die Versicherungen berücksichtigen dadurch auch, ob du Elektrizität im Haus hast oder nicht, soll es ja noch geben -
Rauchmelder sind Pflicht bei jeder Versicherung, ohne ausreichende Rauchmelder keine Entschädigung bei Brand, da nehmen sie
keine Rücksicht drauf, ob jemand vor Ort ist oder die Rauchmelder in den Wald piepen.
4-jähriges Kehren und 2-jähriges Messen der Rauchkanäle (mit Fegeprotokoll) bei einem Ferienhaus ist auch ein Versicherungs-kriterium, das einzuhalten ist , aber unterschiedlich gehandhabt wird.
Aber keine Bange, die Versicherungsvertreter kommen gern zum Ortstermin und Kaffeetrinken -
Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen mit "Dina Försäkringar Öland" gemacht, auch wenn ich sie noch nie überstrapaziert habe.
Viel Glück bei der Suche und Entscheidung. Ha det bra önskar Helga


ZanderFranz
Beiträge: 19
Registriert: 7. Februar 2010 16:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von ZanderFranz »

Hej Helga,

danke für Deine Informationen! In den Schlafzimmern habe ich Rauchmelder. Im Wohnzimmer habe ich wegen dem offenen Kamin keinen! Ist das ein Problem? Der Hinweis mit dem Schornsteinfeger ist auch gut, denn der war noch nie bei mir. Da werde ich wohl beim nächsten Aufenthalt in Schweden meine Nachbarn fragen! Oder kann ich ihn auch telefonisch erreichen. Ist er über die Kommune erreichbar oder kann ich ihn auch im Telefonbuch ausfindig machen?
Ist die von Dir genannte Versicherung auch im Kronobergs län tätig?
Ich bin bisher bei Trygg Hansa versichert. Die haben jedoch innerhalb von 2 Jahren die sog. Grundskydd um 100% erhöht. Da denkt man natürlich mal über einen Wechsel nach!
Vielen Dank von

ZanderFranz


Framsidan
Beiträge: 2646
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von Framsidan »

Ich weiss auch keinen hie rin Schweden der nicht sein Haus oder Wohnung versichert hat. Der Vergleich bei Versicherungen ist nicht einfach da sie sich ja doch in einigem unterscheiden.

Ich habe Folksam für mein Bostadsrätt, hatten wir auch für unsere Stuga.


Dalsländer
Beiträge: 521
Registriert: 2. März 2011 21:49
Wohnort: Dalsland
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von Dalsländer »

wir sind hier:

http://www.lansforsakringar.se/kronoberg/privat/

einfach anrufen und Termin machen, online geht nur noch mit Personnummer :D


Nordic by Nature.......

Der Dalsländer vom Stora Le
ZanderFranz
Beiträge: 19
Registriert: 7. Februar 2010 16:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von ZanderFranz »

Danke für Eure Antworten. Habe entsprechende Angebote angefordert.

Kann mir einer sagen, was genau "Fullvärde" bedeutet?

Einerseits hat man mir gesagt, dass ich bei Totalverlust des Hauses (z.B. bei Brand) den Betrag von der Versicherung bekomme, um ein gleichwertiges Haus mit dem selben Standard wie bisher wieder aufzubauen. Es gibt jedoch einen Altersabzug von maximal SEK 75.000, den man jedoch durch eine weitere Versicherung (genannt Utökad Byggnadsförsäkring) auf SEK 15.000 reduzieren kann.

Andererseits habe ich die Information, dass die Versicherung nur den Marktwert ersetzen würde. Da stellt sich mir natürlich die Frage, wie wird das berechnet? Wie kann man bei einem nicht mehr vorhandenen Haus einen Marktwert berechnen?

Hat da jemand schon mal Erfahrungen gesammelt?

Gibt es weitere Versicherungsarten? Wie z.B. in Deutschland die gleitende Neuwertversicherung? Wenn ja, kann mir jemand sagen, wie da der Fachausdruck in Schwedisch ist?

Danke

ZanderFranz


Dalsländer
Beiträge: 521
Registriert: 2. März 2011 21:49
Wohnort: Dalsland
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von Dalsländer »

Fullvärde ist Neubau eines neuen gleichwertigen Hauses, so hab ich das auch verstanden. Da gibt es einen Selbstbehalt
der abgezogen wird und je nach Gesellschaft noch einen Altersbedingten Abzug.
Woher stammen denn die Infos zu dem Marktwert und wer legt den fest wenn das Haus bis auf die Grundmauern abgebrand ist ?
Es zählt doch das was im Vertrag steht.


Nordic by Nature.......

Der Dalsländer vom Stora Le
ZanderFranz
Beiträge: 19
Registriert: 7. Februar 2010 16:35
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von ZanderFranz »

Im Vertrag steht nur Fullvärde!


vinbergssnäcka
Beiträge: 952
Registriert: 3. September 2012 11:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von vinbergssnäcka »

Fullvärde bedeutet nach meinem Wissen, das das Haus mit seinem gesamten Wert abgesichert ist, im Gegensatz dazu kannst Du das Haus auch nur mit einem Betrag absichern....ob es sowas noch gibt, oder noch jemand macht weiss ich nicht. Das Risiko bei einem festen Betrag ist ja, das der Wert , bzw die Kosten für einen Neubau ja ständig weiter steigen.

Mit dem Marktwert hat der Versicherungswert nichts zu tun....ich habe das bei meiner Versicherung mal nachgefragt, weil ich das auch in einem Forum gelesen hatte.....demnach würden wir hier auf dem Land höchstens noch einen Container aufgestellt bekommen (also, wenn das Haus nach dem Marktwert abgesichert wäre). Nein, die Versicherung bestätigte mir, das bei einem Totalschaden, ein entsprechendes Haus wieder aufgebaut würde, mit Abzug dafür, das man ja ein neuwertiges Haus erhält.


liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
Benutzeravatar
Timmerhugaren
Beiträge: 116
Registriert: 3. Januar 2012 13:47
Wohnort: CH/Skån-Ljusdal
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von Timmerhugaren »

...nun, es ist aber auch so, dass die Versicherungen den Satz für die Zeitwertberechnung (das ist es nämlich was sie zahlen) nicht bekannt geben, jedenfalls meine nicht (Dina), obwohl ich mehrfach nachgefragt habe.

Man sagte mir nur soviel, dass sie das Haus innert 20 Jahren wohl mehr oder weniger "abschreiben" auf einen MInimalbetrag.

Die Idee, dass nach einem Brand o.ä. das gleiche Haus zu Lasten der Versicherung wieder aufgebaut werden kann funktioniert hier in Schweden leider nicht. Bei uns in der Schweiz ist die obligatorische Gebäudeversicherung verpflichtet, den Neuwert der Liegenschaft zu bezahlen, der wird zudem noch indexiert.

Also Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, es lohnt sich allemal Geld für die Sicherheit und den vernünftigen Unterhalt des Gebäudes auszugeben...der Rest ist Beten :ät:

Grüsse
Christian


vinbergssnäcka
Beiträge: 952
Registriert: 3. September 2012 11:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gebäudeversicherung in Schweden

Beitrag von vinbergssnäcka »

Timmerhugaren hat geschrieben:
Die Idee, dass nach einem Brand o.ä. das gleiche Haus zu Lasten der Versicherung wieder aufgebaut werden kann funktioniert hier in Schweden leider nicht.
Wo hast Du denn die Info her? Würde gerne mal nachlesen.


liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast